Phone
Berlin: 030 - 884 69 80
Hamburg: 040 - 361 22 690
Düsseldorf: 0211 - 50 65 5600
München: 089 - 543 249 40

Von einem kurzen „Ciao, bis morgen!“ bis hin zum nahezu formvollendeten „Es hat mich sehr gefreut, Sie kennenzulernen, bis bald einmal wieder!“ ist die Spanne bei den Verabschiedungen relativ groß. Doch was ist im geschäftlichen Umfeld tatsächlich angebracht und welche Ausdrücke spart man sich lieber für die Freizeit auf?

Weiterlesen

Klopfen, bevor man zu einem Arbeitskollegen oder dem Chef, der die Türe geschlossen hat, geht, gehört zum guten Ton. Aber jeder kennt dabei mit Sicherheit folgende Situation: Nach dem obligatorischen Warten auf Antwort passiert nichts. Weder ein freundliches „Ja, bitte“ noch eine Ablehnung ist zu vernehmen. Wie agiert man sich nun in dieser Situation

Weiterlesen

Teamfähigkeit ist ein Muss im Arbeitsalltag. Keine Bewerbung kommt ohne diese soziale Kompetenz aus. Je harmonischer die Zusammenarbeit, desto besser ist das Arbeitsergebnis. Doch was steckt hinter diesem Soft Skill – sind wir nicht alle ein bisschen teamfähig?

Weiterlesen

Ein einfaches Hallo ist unter sich duzenden Kollegen natürlich selbstverständlich. Wie verhält man sich aber am besten gegenüber Ranghöheren oder Kunden – Drückt man sich womöglich zu förmlich aus? Geht das eigentlich? Je nach Situation ist eine andere Netikette ratsam.

Weiterlesen

Jobbewerber haben viele Talente, doch nicht immer können sie die im turbulenten Arbeitsalltag auch zur Geltung bringen. Dabei sind diese Soft Skills, also ihre sozialen Kompetenzen, bei der Arbeit oft wichtiger, als der fachliche Hintergrund eines Mitarbeiters. Eine Fähigkeit mit wachsender Bedeutung ist das Zeitmanagement. Denn in einem zunehmend beschleunigten Arbeitsalltag, in dem immer...

Weiterlesen

 

Bei der Jobbewerbung gibt es neben den Hard Skills der formalen Qualifikationen wie Zeugnissen und Beurteilungen auch die Soft Skills als zunehmend wichtigere Beurteilungskriterien. Diese sozialen Kompetenzen der Bewerber sind im Berufsalltag oft wichtiger für Erfolg und Zufriedenheit, als die fachlichen Fähigkeiten. Chefs und Personaler achten beim Vorstellungsgespräch deshalb sehr genau...

Weiterlesen

Sind Sie belastbar? Fotolia©fizkes

Soft Skills, also die sozialen Kompetenzen, gewinnen bei Stellenbesetzungen eine zunehmende Bedeutung. Denn immer mehr Unternehmen setzen auf Teamarbeit und zielorientierte Lösungen, bei denen die freundliche, sachliche und engagierte Kommunikation mit Kollegen und Vorgesetzen eine zentrale Rolle spielt. Hierarchien und Verfahrensregeln treten hinter...

Weiterlesen

Eine der ältesten App-Entwicklerinnen ist Masako Wakamiya. Mit 82 Jahren entwickelte sie eine Spiele-App für Ältere. Nach einem Bericht von spiegel online ist diese sogar für Tim Cook, Apple, interessant. Dieses Beispiel zeigt deutlich: Babyboomer haben mehr zu bieten als hervorragende Umgangsformen und Allgemeinbildung: Mit ihrer Leistungsbereitschaft und Erfahrung ergänzen sie nachfolgende...

Weiterlesen

Generation Z auf dem Arbeitsmarkt

Unter der Generation Z wird grob die Alterskohorte verstanden, die etwa von 1995 bis 2010 geboren wurde. Teilweise werden die Jahrgänge auch bereits seit Anfang der 90er und über 2010 hinaus hinzugerechnet.

Generation ohne Geschichte, Theorie und Traditionen

Kennzeichnend für diese junge Generation ist, dass für Sie die einstige Teilung Deutschlands nur noch...

Weiterlesen

Generation Y im Berufsleben

Mit dem soziologischen Begriff der Generation Y oder Millennials werden üblicherweise die Geburtsjahrgänge der 80er Jahre, teilweise auch der beginnenden 90er in Deutschland beschrieben, genauer: die konservative Sozialisierung in der Ära Kohl und der Spätphase Honecker, in der der Mauerfall allenfalls als Kleinkind erlebt wurde. Politische Zäsur in diesem Weltbild...

Weiterlesen