Phone
Berlin: 030 - 884 69 80
Hamburg: 040 - 361 22 690
Düsseldorf: 0211 - 50 65 5600
München: 089 - 543 249 40

Generation Z auf dem Arbeitsmarkt

Unter der Generation Z wird grob die Alterskohorte verstanden, die etwa von 1995 bis 2010 geboren wurde. Teilweise werden die Jahrgänge auch bereits seit Anfang der 90er und über 2010 hinaus hinzugerechnet.

Generation ohne Geschichte, Theorie und Traditionen

Kennzeichnend für diese junge Generation ist, dass für Sie die einstige Teilung Deutschlands nur noch...

Weiterlesen

Generation Y im Berufsleben

Mit dem soziologischen Begriff der Generation Y oder Millennials werden üblicherweise die Geburtsjahrgänge der 80er Jahre, teilweise auch der beginnenden 90er in Deutschland beschrieben, genauer: die konservative Sozialisierung in der Ära Kohl und der Spätphase Honecker, in der der Mauerfall allenfalls als Kleinkind erlebt wurde. Politische Zäsur in diesem Weltbild...

Weiterlesen

Generation X auf dem Arbeitsmarkt

Unter der Generation X werden meist jene Geburtsjahrgänge oder ‚Bevölkerungskohorten‘ verstanden, die Mitte der 60er Jahre bis Anfang der 80er Jahre in Deutschland geboren wurden.

Geprägt von Frieden, Wohlstand und Kaltem Krieg

Ihr Weltbild in Ost und West ist von Eltern geprägt, die den Krieg allenfalls noch als Kleinkind erlebten. Das materielle Umfeld ist...

Weiterlesen

Baby-Boomer auf dem Arbeitsmarkt

Unter den deutschen Baby-Boomern versteht man die Generation, die nach dem Zweiten Weltkrieg zwischen Mitte der 50er und Mitte der 60er Jahre mit hohen Geburtenraten geboren wurde. In beiden Teilen Deutschlands herrschte wirtschaftliche Aufbruchstimmung: im Westen begann eine unpolitische Zeit mit konservativen Werten im Alltag. „Wohlstand für alle“ war das...

Weiterlesen

Wie kooperieren verschiedene Generationen mit Ihren Persönlichkeiten am Arbeitsplatz?

Früher war nicht alles einfacher. Zu unterschiedlichen Zeiten sozialisierte und geprägte Arbeitnehmer trafen schon immer in Unternehmen zusammen. Verschiedene Erfahrungen, Erwartungen und Ziele mussten sich in die Erwartungen des Unternehmens mehr oder weniger einfügen. Dabei spielte das gesellschaftspolitische...

Weiterlesen

300 Personalverantwortliche haben die Beratungsgesellschaft Kienbaum Communications und das Staufenbiel Institut für ihre Studie „Jobtrends 2017“ befragt. Sie wollten wissen: wie stehen die Chancen für akademische Berufseinsteiger und worauf achten die Unternehmen in Deutschland.

Erster Check: keine 5 Minuten

Wichtig ist der erste Eindruck einer Bewerbung. Höchstens fünf Minuten investiert ein...

Weiterlesen

Neben der fachlichen Qualifikation sind bei jeder Bewerbung auch die persönlichen Stärken und Schwächen des Kandidaten ein wichtiges Einstellungskriterium, die sogenannten ‚Soft Skills‘. Denn nur wenn zwischen dem Bewerber, den Erwartungen des Vorgesetzten und den Kollegen ‚die Chemie stimmt‘, kann der Jobsuchende ein Gewinn für den Betrieb sein.

Weiterlesen

Der Fach- und Führungskräftemangel im deutschen Mittelstand ist eine wachsende Dauerbaustelle, auf die Unternehmen zunehmend mit befristeten Beschäftigungen von Profis antworten. Interim Management lautet das Zauberwort, das den strukturellen Mangel an Fachpersonal lindern soll.

Weiterlesen

Millionen Menschen haben persönliche Profile im Internet. Ob bei Facebook, WhatsApp, Xing, Linkedin oder anderen Portalen. Viele nutzen sie nur privat, andere ausschließlich beruflich – und sehr viele Menschen mischen beide Bereiche, weil sie sich über ihre Zielgruppe kaum Gedanken gemacht haben.

Weiterlesen

Manch einer arbeitet bewusst auf dieses Karriereziel hin, für manch anderen kommt sie überraschend: die Beförderung. Wenn Sie vom ganz normalen Angestellten plötzlich zur Führungskraft aufsteigen, bietet das natürlich viele Chancen, bringt aber auch die ein oder andere Herausforderung mit sich. Letzteres gilt insbesondere für den zwischenmenschlichen Bereich, wenn aus zuvor gleichberechtigten...

Weiterlesen