Phone
Berlin: 030 - 884 69 80
Hamburg: 040 - 361 22 690
Düsseldorf: 0211 - 50 65 5600
München: 089 - 543 249 40

Glossar

Sachbearbeiter

Sachbearbeiter beschäftigen sich in erster Linie mit administrativen Tätigkeiten. Dabei ist der Begriff an sich lediglich ein Sammelbegriff. Als Sachbearbeiter werden unter anderem Bürokräfte, kaufmännische Fachkräfte, Bürokaufleute, Buchhalter, Schadensregulierer oder Dokumentensachbearbeiter bezeichnet. So arbeitet diese Berufsgruppe auch in ganz unterschiedlichen Branchen, Unternehmen oder Behörden.

Aufgaben eines Sachbearbeiters

Wie der Name bereits sagt, bearbeitet die Person einen bestimmten Umstand. Je nach Arbeitsbereich gibt es unterschiedliche Ausprägungen der Schwierigkeitsgrade. Danach richtet sich auch die jeweilige Ausbildung oder gar ein Hochschulstudium.

Die genauen Aufgabenbereiche beziehen sich dabei immer auf den jeweiligen Beruf. Allen gemein ist, dass sie mit Einzelaufgaben betraut sind, in welchen sie vollkommen frei agieren können, sprich, bestimmte Entscheidungen nicht vorher mit Kollegen oder Vorgesetzten abklären müssen. Dies geschieht wenn dann nur in Ausnahmefällen. Ein Sachbearbeiter betreut und überprüft bestimmte Sachverhalte und/oder überwacht eingegangene Rechnungen oder sonstige Anliegen (Einkommenssteuererklärung,…).

Da Sachbearbeiter einen Bürojob ausüben, ist es enorm wichtig bzw. gilt es als Grundvoraussetzung, mit den gängigen Computerprogrammen vertraut zu sein und sich schnell mit speziell geforderter Software auseinandersetzen zu können. Eine gewisse Kommunikationsfähigkeit und eine gute schriftliche Ausdrucksweise sind in jedem Fall von Vorteil.

Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung? Hier geht es zu unserem Stellenmarkt!